Einsatz erster Connex®-Monitore

[Mitglieder-Bericht 026/2022 - Lübeck, 20. Juli 2022]

 


Freude über den ersten Connex® Spot Monitor auf Station 24 (Bild: Sana Kliniken Lübeck)
Freude über den ersten Connex® Spot Monitor auf Station 24 (Bild: Sana Kliniken Lübeck)

Digitalisierung an den Sana Kliniken Lübeck


Die Freude der Pflegekräfte über den Fortschritt der internen Digitalisierungskampagne #zusammendigital ist groß: Nach einer erfolgreichen, zweimonatigen Testphase investieren die Sana Kliniken Lübeck in die Anschaffung neuester Technik zur mobilen Messung der Vitalparameter.


Klinikmanager Benjamin Regorz berichtet: „Die sukzessive Digitalisierung unseres Krankenhauses ist eines der wichtigsten Themen der kommenden Jahre. Mit der Anschaffung der Connex® Spot Monitore gehen wir einen entscheidenden Schritt in diese Richtung.“ Gemeinsam mit Philipp Wollermann, Leiter Klinische Prozesse und Digitalisierung, brachte er einen von zunächst zehn Monitoren an seinen Einsatzort auf der chirurgischen Station 24: „Die neue Technik ermöglicht es unseren pflegerischen Kolleginnen und Kollegen nun, auf einen Blick zu erfahren, wie es dem Patienten geht. In wenigen Arbeitsschritten können alle Vitalzeichen, wie Blutdruck, Körpertemperatur oder auch Sauerstoffsättigung schnell und präzise angezeigt werden.“


Sabrina Stegemann, pflegerische Bereichsleitung Chirurgie, freut sich sehr über die neue Technik: „Bereits im Rahmen der Testphase haben sich die Kolleginnen und Kollegen sehr positiv über die bedienerfreundliche und zeitsparende Nutzung der Connex® Spot Monitore geäußert. Die rollbaren Monitore sind eine große Arbeitserleichterung, da man stets alle benötigten Materialien zur Vitaldatenmessung direkt vor Ort am Patienten hat.“


Geplant sei es zunächst, die zweite Ebene und die Tagesklinik des Hauses und zu Beginn des kommenden Jahres mit weiteren zehn Geräten weitere Bereiche der Sana Kliniken Lübeck auszustatten, berichtet Klinikmanager Benjamin Regorz. Aber damit nicht genug: die mobilen Monitore bieten die Möglichkeit, die gemessenen Werte direkt und ohne Zeitverzögerung an die elektronische Patientenakte zu übermitteln. Dieser nächste wesentliche Schritt im Rahmen der Digitalisierungskampagne #zusammendigital soll sukzessive in den kommenden Monaten vollzogen werden und die elektronische Patientenakte flächendeckend von jedem PC-gestützten Arbeitsplatz an den Sana Kliniken Lübeck aufrufbar sein.



Quelle: Pressemitteilung Krankenhaus