top of page

„Nicht das Kind ist Patient*in, sondern die Familie“

[Mitglieder-Bericht 047/2023 - Flensburg, 10. Oktober 2023]

 

Dr. med. Filip Caby, Dr. med. Ute Tolks-Brandau und Hauke Staats freuten sich über viele Besucher zum Netzwerktreffen (Bild: Bauer, Buchholz)
Dr. med. Filip Caby, Dr. med. Ute Tolks-Brandau und Hauke Staats freuten sich über viele Besucher zum Netzwerktreffen (Bild: Bauer, Buchholz)


Großer Erfolg des Netzwerktreffens in Flensburg: Über 80 Teilnehmer*innen aus fast allen Tageskliniken im Norden und großes Interesse am Austausch: „Die pandemiebedingte Lähmung ist damit überwunden!“ freuen sich Hauke Staats* und Dr. med. Ute Tolks-Brandau**, die das Treffen der Tageskliniken (TK) für Kinder- und Jugendpsychiatrie (=“KJP“) organisiert hatten.


„Sind Tageskliniken die nette Seite der KJP?“ fragte Filip Caby, Referent, Buchautor und ehemaliger Chefarzt. Er wies darauf hin, dass in den TK zunehmend auch Kinder mit schweren psychiatrischen Störungen behandelt würden. „Dadurch müssen sehr viel weniger Kinder aus ihrem sozialen Umfeld herausgerissen und stationär aufgenommen werden. Das ist ein großer Erfolg!“, so Caby, der zudem die Bedeutung der kontinuierlichen Beschulung der Kinder und Jugendlichen in den TK hervorhob: „Das ist in der Villa Paletti vorbildlich gelöst“, lobte er. Die Chancen der Kinder auf Re-Integration seien so wesentlich besser. Der Erfolg der Tageskliniken spiegele sich deutschlandweit leider weiterhin in langen Wartezeiten bei den Therapieplätzen. Hier sei auch die Politik gefragt.


Heute ginge die Entwicklung in Richtung Familientherapie, Eltern-Kind-Einheiten und Ähnliches mehr: „Der Einbezug der Familie und des unterstützenden sozialen Umfelds gewinnt weiter an Bedeutung – und zu Recht! Nicht das Kind ist der Patient, sondern die Familie“, so der Experte.



Zum Abschied vergab Hauke Staats Wanderpokale (Bild: Bauer,  Buchholz)
Zum Abschied vergab Hauke Staats Wanderpokale (Bild: Bauer, Buchholz)


Neben dem Vortrag gab es ein World-Café der Tageskliniken Nord und Arbeitsgruppen mit viel Gelegenheit zum Austausch und Kennenlernen. Zum Abschied vergab Hauke Staats drei Wanderpokale, diese gingen an die engagierteste Tagesklinik mit der weitesten Anreise (Rostock), an die entwicklungsfreudigste Tagesklinik mit den meisten Teilnehmer*innen (sieben aus Neumünster) und an die nächste Gastgeberin 2024 (TK KJPPP des ZIP in Kiel).


„Sehr positive Atmosphäre, kurzweilig, sehr informativ“, „Viele tolle neue Anregungen & Erkenntnisse!“ „Toll, aber gern noch mehr Zeit für freien Austausch“ waren einige der vielen positiven Rückmeldungen, die das Villa Paletti-Team um Hauke Staats erhielt.

 

* Hauke Staats ist Chefarzt der Villa Paletti

** Dr. med. Ute Tolks-Brandau ist Oberärztin in der Villa Paletti


Quelle: Pressemitteilung Krankenhaus




Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page