QS-Netzwerk

Kooperation zur Qualitätssicherung vereinbart


Die ÄKSH und die KGSH haben im Frühjahr 1996 in einer "Gemeinsamen Absprache" eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit bekräftigt, um eine qualitativ hochstehende Qualitätssicherung in allen Leistungsbereichen des Krankenhauses zu erreichen.
 

Die ÄKSH und die KGSH zielen darauf ab, die schwierige Aufgabe der internen und externen Qualitätssicherung mit vertretbarem Personalaufwand und geringen Kosten durchzuführen. Die Absprache sieht vor, die zur Sicherung der Qualität der Krankenhausleistungen notwendigen organisatorischen und finanziellen Voraussetzungen gemeinsam zu schaffen und die anfallenden Aufgaben arbeitsteilig zu erledigen. Möglichen unterschiedlichen Anforderungen der Ärzte/innen und der Krankenhausträger soll dabei gleichermaßen entsprochen werden.

Für die gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur vergleichenden Qualitätssicherung ist im Sinne dieser Arbeitsteilung bei der KGSH eine Projektgeschäftsstelle - ProQS, bei der ÄKSH eine Ärztliche Qualitätsstelle - ÄQS und auf Landesebene ein Lenkungsausschuß - LKA eingerichtet worden.

 

Projektgeschäftsstelle - ProQS

 

Aufgaben
 

  • Information über organisatorische und technische Voraussetzungen

  • Hilfestellung bei organisatorischen und technischen Fragestellungen

  • Registrierung der Dokumentationssysteme in den Fachabteilungen

  • Datenannahme und -erfassung

  • Plausibilitätsprüfungen (Überprüfung auf Vollständigkeit)

  • Routineauswertungen (anhand Bundesvorgaben)

  • Weiterleitung der Routineauswertungen an den Verantwortlichen der Fachabteilung

  • Weiterleitung der geprüften Daten und Routineauswertungen an die Ärztliche Qualitätsstelle

  • Betreuung des Lenkungsausschusses


Anschrift

Projektgeschäftsstelle
c/o Krankenhausgesellschaft
Schleswig-Holstein e. V.
Feldstr. 75    24105 Kiel
E-Mail: proqs@kgsh.de

 

Ärztliche Qualitätsstelle - ÄQS

 

Aufgaben
 

  • Betreuung der Fachausschüsse und Facharbeitsgemeinschaften

  • Weiterleitung der Routineauswertungen an die Fachausschüsse

  • Erstellung von Auswertungsprofilen und Zusatzauswertungen für die Fachausschüsse

  • Information der ÄQS über Ergebnisse der Fachausschüsse in anonymisierter Form

  • Einladung der ÄQS zu den Facharbeitsgemeinschaften


Anschrift

Ärztliche Qualitätsstelle
c/o Ärztekammer Schleswig-Holstein
Bismarckallee 8 - 12
23795 Bad Segeberg
E-Mail: qs@aeksh.org

 

Lenkungsausschuss - LKA

 

Vertragspartner
 

  • Landesverbände der Krankenkassen

  • Verbände der Ersatzkassen

  • Krankenhausgesellschaft-Schleswig-Holstein

  • Ärztekammer Schleswig-Holstein
     

Aufgaben
 

  • Initiierung, Planung, Koordinierung, Durchführung und Weiterentwicklung

  • Entscheidung über Grundsatzfragen, Empfehlungen und Maßnahmen

  • Festlegung der Maßnahmen, der Leistungen und der Kosten

  • Sicherstellung der Information über die Ergebnisse
     

Zusammensetzung
 

  • 6 Vertreter/innen der Krankenkassen

  • 4 Vertreter/innen der Krankenhäuser*

  • 2 Vertreter/innen der Ärztekammer




     

Institut für Ärztliche Qualität in Schleswig-
Holstein gGmbH (IÄQSH)
 

Mit der Gründung des Instituts wurden Expertise und jahrzehntelange Erfahrung im Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung aller drei Träger für die Schleswig-Holsteinische Versorgungslandschaft bei einem Dienstleister zusammenführt. Diese Kompetenz soll insbesondere auch sektorenübergreifenden Verfahren zur Verfügung stehen.

Gründer und Gesellschafter des „Instituts für Ärztliche Qualität in Schleswig-Holstein gGmbH (IÄQSH)“ zu gleichen Teilen sind:

 

Sitz des IÄQSH ist in Bad Segeberg.

Webseite: https://www.q-institut-sh.de

LAG-eQSH- Landesarbeitsgemeinschaft für einrichtungsübergreifende Qualitätssicherung
Schleswig-Holstein
 

Die Landesarbeitsgemeinschaft für einrichtungsübergreifende Qualitätssicherung in Schleswig-Holstein (LAG-eQSH) wurde 2018 von den schleswig-holsteinischen Partnern der Selbstverwaltung sowie den Kassen und Kassenverbänden des Landes gegründet. Grundlage ist der Vertrag über die Umsetzung der Richtlinie zur datengestützten einrichtungsübergreifenden Qualitätssicherung (DeQS-RL) in Schleswig-Holstein gemäß Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses nach § 92 Abs. 1 Satz 2 Nr. 13 i. V. m. § 136 Abs. 1 Nr. 1 SGB V.

Gesellschafter der LAG-eQSH

  • Krankenhausgesellschaft Schleswig-Holstein

  • Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein

  • Kassenzahnärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein

  • vdek Landesvertretung Schleswig-Holstein

  • AOK NORDWEST

  • BKK-Landesverband NORDWEST

  • Knappschaft

  • Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)

  • IKK Nord

 

Geschäftsstelle


Für die operative Umsetzung der Aufgaben nach DeQS-RL hat die LAG-eQSH eine Geschäftsstelle eingerichtet. Diese nimmt gegenüber den Gesellschaftern und Leistungserbringern eine neutrale und eigenständige Position ein und hat ihren Sitz in Bad Segeberg. Sie ist unter anderem Ansprechpartner für alle Leistungserbringer, die zur QS-Dokumentation nach DeQS-RL verpflichtet sind und koordiniert die Arbeiten der Fachkommissionen. Die Geschäftsstelle wird geleitet von Dr. Ulla Krause.
 

Sie erreichen die Mitarbeiter/innen der Geschäftsstelle telefonisch unter 04551 893 93 19 oder per E-Mail unter qs@lag-eqsh.de.
 

Anschrift

Bismarckallee 7

23795 Bad Segeberg

Webseite: folgt...

  • YouTube

© 2020 by kgsh

(optimiert für die Breite 980 Pixel sowie Google Chrome und Microsoft Edge)