top of page

Prof. Seekamp ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie

[Mitglieder-Bericht 006/2024 - Kiel, 16. Januar 2024]

 

Prof. Dr. Andreas Seekamp, Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des UKSH, Campus Kiel (Bild: UKSH)
Prof. Dr. Andreas Seekamp, Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des UKSH, Campus Kiel (Bild: UKSH)


Prof. Dr. Andreas Seekamp, Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, und Lehrstuhlinhaber für Unfallchirurgie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU). Er bekleidet das Amt gemeinsam mit Prof. Dr. Markus Scheibel, Chefarzt an der Schulthess Klinik Zürich.


Die DGOU-Mitgliederversammlung wählte Prof. Seekamp und Prof. Scheibel für die Amtszeit vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2024 an die Spitze der Fachgesellschaft. Beide übernehmen 2024 zudem die Präsidentschaft ihrer Muttergesellschaften: Seekamp ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU). Scheibel ist Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädischen Chirurgie e.V. (DGOOC).


Prof. Seekamp (61) studierte in Hannover Medizin, wurde 1987 approbiert und promovierte 1991. Er absolvierte Weiterbildungen in Unfallchirurgie, Rettungsmedizin und Chirurgie, habilitierte sich 1997, war Oberarzt an der MHH und Leitender Notarzt in Hannover und ab 2001 Leitender Oberarzt am Universitätsklinikum des Saarlandes. Seit 2005 leitet er die Klinik für Unfallchirurgie am UKSH, Campus Kiel, bzw. seit 2015 die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie gemeinsam mit Prof. Dr. Babak Moradi. Seekamp ist Mitglied in DGU, DGOU, European Shock Society, American Shock Society. Als Präsident der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie 2022/2023 organisierte er den Deutschen Chirurgie Kongress 2023.






Quelle: Pressemitteilung Krankenhaus




Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page