SEK Eutin: Neues Direktorium am Steuer

[Mitglieder-Bericht 004/2020 - Eutin/Berlin, Donnerstag 30.01.2020]


Neues Direktorium am Steuer

Zum 01. April 2020 wird Dirk Beutin die Geschäftsführung des Sankt Elisabeth Krankenhauses Eutin übernehmen. Er folgt in dieser Position auf Kerstin Ganskopf, die das Haus über 13 Jahre leitete und im Juli als Geschäftsführerin in das Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster wechselt. Beutin verstärkt sein Direktorium um Angela Ahrens in der Position der Pflegedirektorin. Dirk Beutin ist Diplom-Betriebswirt (FH) und lebt mit seiner Familie in Eutin. Der gebürtige Schleswig-Holsteiner absolvierte nach seinem Studium Stationen bei unterschiedlichen Trägern, vom stellvertretenden Verwaltungsleiter in der August-Bier-Klinik über die Leitung des Rechnungswesens bei den Ostholstein Kliniken hin zur kaufmännischen Leitung eines Zentrums am Campus Lübeck des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein. Nach einer Station als Verwaltungsdirektor einer Rehaklinik war Beutin zuletzt über elf Jahre Leiter des kaufmännischen Bereiches in der Schön Klinik Neustadt, die er zeitweise auch kommissarisch führte. Dirk Beutin: „Ich freue mich auf die neue Aufgabe im Sankt Elisabeth Krankenhaus, das als spezialisiertes Fachkrankenhaus einen außerordentlich guten Ruf über die Grenzen Ostholsteins genießt. Mit Schleswig-Holsteins größtem Palliativzentrum und der Sonderstation für Menschen mit Delir und Demenzist unsere spezialisierte Fachklinik zukunftssicher aufgestellt. Den anstehenden Arbeiten rund um unseren Erweiterungsbau werde ich mich gern mit voller Kraft annehmen. Ebenso freue ich mich auf die Möglichkeit der Vernetzung innerhalb unseres Verbundes und auf den Austausch mit meinen Geschäftsführer-Kollegen der anderen EVV-Krankenhäuser.“ Angela Ahrens wird neue Pflegedirektorin im Sankt Elisabeth Krankenhaus Angela Ahrens verstärkt das Führungsteam von Dirk Beutin zum 01.04.2020 als Pflegedirektorin im Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin. Ahrens begann ihre Laufbahn in der Krankenpflegeschule des Krankenhauses Reinbek St. Adolf-Stift, in dem sie zuletzt als stellvertretende Pflegedirektorin tätig war. Die gebürtige Hamburgerin mit Lebensmittelpunkt in der Nähe von Eutin bringt einen breiten Erfahrungsschatz von 30 Jahren Pflege im St. Adolf-Stift mit. Angela Ahrens: „Ich schätze die Pflege im Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin, das ich als Partnerkrankenhauses unseres Verbundes bereits kenne. Auf die neue Verantwortung und die neue Aufgabe freue ich mich sehr. Ich möchte direkt in Gespräche mit den unterschiedlichen Mitarbeitern gehen, um zu erfahren, was sich vor Ort bewährt hat und welche Themen angegangen werden müssen. Hierbei insbesondere mit Blick auf gesetzliche Personal-Vorgaben sowie zu erbringende Leistungen im Rahmen einer aktivierenden Pflege in der Geriatrie und der besonderen Versorgung im Palliativbereich.“

Krankenhausdirektorium mit Chefarzt Dr. Hartmut Niefer komplett Der neue Geschäftsführer, Dirk Beutin, und die neue Pflegedirektorin, Angela Ahrens, bilden gemeinsam mit Dr. Hartmut Niefer das Direktorium des Sankt Elisabeth Krankenhauses Eutin. Der langjährige Ärztliche Direktor und Chefarzt für Innere Medizin/Geriatrie und Palliativmedizin blickt zuversichtlich auf die Zusammenarbeit mit seinen neuen Direktoriumskollegen. Dr. Hartmut Niefer: „Mit dem großen Personalwechsel zum April stehen wir vor einer Zäsur im Sankt Elisabeth Krankenhaus. Ich werde Frau Ganskopf vermissen und wünsche ihr viel Erfolg und ein gutes Händchen in ihrem neuen Krankenhaus in Neumünster. Nach fast zehn Jahren guter und erfolgreicher Zusammenarbeit trennen sich nun unsere Wege. Aber, jedem Anfang wohnt ein Zauber inne‘ und so freue ich mich auf Herrn Beutin und Frau Ahrens, die ganz sicher auch neue Ideen und Perspektiven aus ihren vorherigen Stationen ans Sankt Elisabeth Krankenhaus mitbringen werden.“ Personallösung im Verbund Das Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin und das Krankenhaus Reinbek St.Adolf-Stift sind Einrichtungen in Trägerschaft des Elisabeth Vinzenz Verbundes (EVV). Geschäftsführer des EVV, der zu den größten katholischen Krankenhausträgern Deutschlands zählt, sind Olaf Klok und Dr. Sven U. Langner. Olaf Klok zeigt sich erfreut über die Personallösung: „Mit Dirk Beutin haben wir einen kompetenten Nachfolger für Kerstin Ganskopf gefunden, der das nötige kaufmännische Know-how mitbringt und mit Führungserfahrung in größeren Strukturen verbindet. Zudem ist er als Holsteiner exzellent in der Region vernetzt. Frau Ganskopf hinterlässt nach über dreizehn Jahren wirkungsvollen Tuns zum Wohle des Hauses, der Patienten und auch der Stadt große Fußspuren im Sankt Elisabeth Krankenhaus. Wir sind jedoch überzeugt davon, dass Herr Beutin nach einer Phase des Übergangs eigene Akzente im Sankt Elisabeth Krankenhaus setzen wird. Für seine neue Aufgabe wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg. Und bereits im Mai wird Herr Beutin im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Krankenhausgeschäftsführer-Treffen im EVV seine Kollegen der anderen Krankenhaus-Standorte aus insgesamt sieben Bundesländern kennenlernen.“ Dr. Sven U. Langner ergänzt: „Mit dem Weggang von Frau Ganskopf geht zweifellos eine Ära zu Ende. Aber wir sehen mit dem Beginn von Herrn Beutin als Geschäftsführer auch den möglichen Beginn einer neuen Zeitrechnung am Sankt Elisabeth Krankenhaus. Mit Dr. Niefer als langjährigem Ärztlichen Direktor steht ihm eine Koryphäe im Bereich der Altersmedizin, dem Schwerpunkt des Hauses, zur Seite. Und es freut uns sehr, dass mit Frau Ahrens in der neuen Position der Pflegedirektorin eine empathische Fachfrau aus einem anderen EVV Krankenhaus den Weg nach Eutin findet. Dies zeigt uns einmal mehr, dass sich Synergie-Effekte auch im Personalbereich innerhalb unseres Verbundes herstellen lassen. Wir wünschen dem gesamten Direktorium Gottes Segen und Schaffenskraft.“


Quelle: Pressemitteilung Krankenhaus




  • YouTube

© 2020 by kgsh

(optimiert für die Breite 980 Pixel sowie Google Chrome und Microsoft Edge)