top of page

Schulabgänger aufgepasst: Erstmals Vergütung für Ausbildung zum Pflegeassistenten

[Mitglieder-Bericht 050/2024 Eutin, 02. Juli 2024]

 

Freuen sich über den heute unterzeichneten Kooperationsvertrag für die nun mit 1.300€ brutto monatlich  vergütete Ausbildung von Pflegeassistenten (v.l.n.r.): Thomas Vetter von der Beruflichen Schule des  Kreises Ostholstein, Standort Eutin (Bereich Sozialwesen und Sozialpädagogik), Jennifer Siewert  (stellv. Pflegedirektorin am SEK Eutin) und stellv. Schulleiter Matthias Künne (Bild: SEK Eutin)
Freuen sich über den heute unterzeichneten Kooperationsvertrag für die nun mit 1.300 € brutto monatlich vergütete Ausbildung von Pflegeassistenten (v.l.n.r.): Thomas Vetter von der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein, Standort Eutin (Bereich Sozialwesen und Sozialpädagogik), Jennifer Siewert (stellv. Pflegedirektorin am SEK Eutin) und stellv. Schulleiter Matthias Künne (Bild: SEK Eutin)

Schulabgänger aufgepasst: Kooperationsvertrag zwischen der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Eutin und dem Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin bietet Auszubildenden zu Pflegeassistenten erstmals eine Ausbildungsvergütung.


Die Berufliche Schule des Kreises Ostholstein, Standort Eutin, und das Sankt Elisabeth Krankenhaus Eutin (SEK Eutin) haben heute einen Kooperationsvertrag unterzeichnet: Dieser sieht für die zweijährige schulische Ausbildung mit Praxiseinsätzen zur / zum staatlich geprüften Pflegeassistentin / Pflegeassistenten eine Ausbildungsvergütung für die gesamte Ausbildungsdauer vor. „Wir freuen uns sehr über diese Zusammenarbeit mit dem SEK Eutin und hoffen, dass wir damit Schulabgänger, die noch nicht sicher sind, was sie nach Ende des bevorstehenden Schuljahres machen möchten, für eine Ausbildung zur Pflegeassistenz ab dem 1. September gewinnen können“, so Thomas Vetter, der den Ausbildungsgang der Berufsfachschule im Bereich Sozialwesen und Sozialpädagogik am Standort Eutin verantwortet. „Bisher gab es für diese schulische Ausbildung, die 24 Wochen Praxiseinsatz beinhaltet, nämlich keinerlei Vergütung. Ein weiterer Vorteil dieser Ausbildung ist, dass die Absolventen mit dem Ausbildungsende den mittleren Schulabschluss erwerben können und ihnen dann weitere Bildungs- und Ausbildungswege offenstehen.“


„Angesichts des überall beschriebenen Personalmangels in der Pflege möchten wir als Klinik

mit dieser Kooperation dazu beitragen, mehr Menschen für den Pflegeberuf zu interessieren

und jungen Menschen diese Ausbildung zu ermöglichen, indem sie in den beiden Schuljahren bereits eine Vergütung in Höhe von etwa 1.300 € brutto pro Monat erhalten. Die Ausbildung zur Pflegeassistenz kann später zudem der Schritt in die Ausbildung zur examinierten Pflegefachkraft bei uns sein, die Absolventen der Pflegeassistenz-Ausbildung dann sogar verkürzen können“, erläutert Jennifer Siewert, die sich als stellvertretende Pflegedirektorin am SEK Eutin insbesondere um die Auszubildenden kümmert.


Im SEK Eutin werden Pflegeassistenten zum Beispiel auch in der Patientenbetreuung eingesetzt: Auf der Elisabethstation, einer Station für an Demenz und / oder Delir erkrankte Menschen, kümmern sie sich um die besonderen Bedürfnisse dieser Patienten, begleiten und unterstützen sie im Stationsalltag und sorgen durch eine individuelle Betreuung für eine

geregelte Tagesstruktur. Außerdem arbeitet das SEK Eutin derzeit an einem Projekt, das die

Tätigkeiten der einzelnen Berufsgruppen neu ordnen soll: Durch eine Fokussierung auf die Kernaufgaben der jeweiligen Berufsgruppe – ob examinierte Pflegekräfte, medizinische Fachangestellte, Pflegeassistenten, Betreuungskräfte oder ärztliche Mitarbeitende – erhalten

die Mitarbeitenden mehr Zeit für die Aufgaben ihrer jeweiligen Kompetenz, dadurch werden

die spezifischen Tätigkeiten jeder Berufsgruppe aufgewertet, was schließlich zu einer höheren Arbeitszufriedenheit führen soll.


Schülerinnen und Schüler, die vor dem Schuljahresabschluss stehen und sich für eine Ausbildung zur Pflegeassistenz interessieren, können sich jederzeit an das Sekretariat der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Eutin oder Herrn Vetter für detaillierte Informationen und Auskünfte wenden.


Das Sekretariat der Beruflichen Schule in Eutin ist erreichbar unter Tel. 04521 – 79950.



Quelle: Pressemitteilung Krankenhaus

Hinweis: Aus Gründen der Lesbarkeit verzichten wir auf eine Differenzierung aller Geschlechter. Entsprechende Begriffe gelten daher für alle Personen




Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page