Sana Kliniken Lübeck statten Kinder aus Lübecker Kindertagesstätten mit leuchtenden Warnwesten aus

[Mitglieder-Bericht 012/2020 - Lübeck, Mittwoch 04.11.2020


„Mit Sana bin ich sicher!“ – auch beim Spiel im bunten Herbstlaub (Bild: Sana Kliniken Lübeck)

Sicherheit und verantwortungsvolles Handeln, diese Begriffe haben in der jetzigen Corona-Pandemie neben Abstand und Hygiene einmal mehr eine zentrale Bedeutung in unserem Leben eingenommen. So auch an den Sana Kliniken Lübeck. Stets wird hier das Bestmögliche getan, sich mit großem Verantwortungsbewusstsein um die Sicherheit und Gesundheit der Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu kümmern.


Gerade jetzt wo die Tage kürzer werden, möchte Klinikgeschäftsführer Dr. Christian Frank auch noch an anderer Stelle für Sicherheit sorgen: Mit Sana bin ich sicher! – Unter diesem Motto vergaben die Sana Kliniken Lübeck heute insgesamt 400 leuchtend gelbe Warnwesten an Lübecker Kindertagesstätten. „Unsere Kleinsten brauchen unseren besonderen Schutz. Gemeinsam mit uns lernen sie, sich im Straßenverkehr zu bewegen. Wir möchten dazu beitragen, dass die Kinder für andere Verkehrsteilnehmer in der dunklen Jahreszeit gut sichtbar sind und sicher am Kindergarten oder nachmittags am Spielplatz ankommen“, betont Frank, selbst Vater zweier Töchter im Kindergartenalter, warum ihm die Aktion besonders am Herzen liegt.


Ein Empfänger der leuchtenden Westen ist die KinderWege gGmbH, die als freier und gemeinnütziger Jugendhilfeträger in Lübeck unter anderem auch Kindertagesstätten in Lübeck, Travemünde und Groß Grönau unterhält. Stellvertretend für „ihre Kinder“ nahm KinderWege-Bereichsleiterin Melanie Seifert leuchtende Westen in Empfang. Hiermit soll in den Einrichtungen in der Herbst- und Winterzeit das Thema Verkehrssicherheit wieder stärker in den Fokus gerückt werden. „Gerade Kinder bewegen sich jetzt, mit den doch eingeschränkten Freizeitmöglichkeiten verstärkt im öffentlichen Raum. Warnwesten tragen dazu bei, dass andere Verkehrsteilnehmer vor allem Kinder besser und eher sehen und reagieren können“, betont Melanie Seifert. Draußen-Erlebnisse seien damit einfach sicherer.


Auch Jens Meißner, Leiter der KIKS! - Kindertagesstätte im Krankenhaus Süd e.V. nimmt Warnwesten in Empfang: „Wir freuen uns über die Warnwesten und hoffen, dass die KIKS! Kinder irgendwann wieder selbstverständlich unsere Umwelt mit Ausflügen erkunden dürfen. Dann signalisieren die Warnwesten der Kindergruppen wieder unser normales, soziales Leben“, so Jens Meißner über die doppelt wichtige Bedeutung der Warnwesten mit Signalwirkung.



Quelle: Pressemitteilung Krankenhaus




  • YouTube

© 2020 by kgsh

(optimiert für die Breite 980 Pixel sowie Google Chrome und Microsoft Edge)