Premiere in Schleswig-Holstein

[Mitglieder-Bericht 021/2022 - Kiel/Lübeck, 29. Juni 2022]

 


Alle 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die anspruchsvollen Abschlussprüfungen bestanden (Bild: UKSH)
Alle 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die anspruchsvollen Abschlussprüfungen bestanden (Bild: UKSH)

Fachleute für Notfallpflege feiern erfolgreiche Abschlussprüfungen


Sie sind die Ersten in Schleswig-Holstein: 21 Absolventinnen und Absolventen des Weiterbildungskurses Notfallpflege konnten nach bestandener Prüfung am Dienstag, 28. Juni 2022, in der UKSH Akademie ihre Fachanerkennung in Empfang nehmen. Es ist der erste Kursus, der im Rahmen einer zweijährigen Weiterbildung die neue Qualifizierungsmaßnahme absolviert hat. Pflegekräfte aus ganz Schleswig-Holstein und Norddeutschland nahmen an der Weiterbildung teil.


„Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern nun ihre langersehnten Zertifikate überreichen können“, sagt Sinje Hansen, Leiterin der Pflegefachlichen Fort- und Weiterbildung der UKSH Akademie. „Dieser erste Kursus, den wir für die Qualifizierung zur Notfallpflege überhaupt durchgeführt haben, war nicht zuletzt auch durch die Corona-Pandemie eine besondere Herausforderung. Umso glücklicher sind wir, dass wir nun gemeinsam den erfolgreichen Abschluss feiern können. Dies ist eine großartige Leistung unserer Absolventinnen und Absolventen.“


Die Weiterbildungsmaßnahme Notfallpflege qualifiziert für Tätigkeiten und Arbeitsbereiche aus dem Pflege- und Funktionsdienst von klinischen Notaufnahmen und Notfallbereichen. Der für die Qualitätssicherung in Praxen und Krankenhäusern zuständige Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hatte in seinem Beschluss vom 19. April 2018 die neue Zusatzqualifikation für Fachpersonal in den Notaufnahmen eingeführt. Die erstmalig 2020 an der UKSH-Akademie angebotene Fachweiterbildung basiert auf der derzeit aktuellen Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft für die Weiterbildung Notfallpflege. Die UKSH Akademie ist derzeit die einzige Weiterbildungsstätte in Schleswig-Holstein, welche die Qualifizierung anbieten darf.


„Der Arbeitsbereich der klinischen Notfallpflege ist vielseitig und abwechslungsreich, aber auch anspruchsvoll“, sagt Michala Nathanielsen, fachliche Leitung der Weiterbildung Notfallpflege (DKG) an der UKSH Akademie. „Die pflegerische Versorgung im Umfeld von Akutversorgung, Medizintechnik und im Zusammenspiel der verschiedenen medizinischen Disziplinen erfordert ein hohes Maß an Kenntnissen und Fähigkeiten. Wir sind zuversichtlich, dass wir in den vergangenen Monaten die notwendigen Kompetenzen auf fachlicher, persönlicher und sozialer Ebene vermitteln konnten.“


Zielgruppe für die neue Weiterbildung sind Pflegende der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Der Lehrgang dauert mindestens zwei bis maximal fünf Jahre, ist berufsbegleitend und umfasst 720 Stunden Theorie sowie 1.800 Stunden Praxis. Die Weiterbildung wird momentan alle zwei Jahre an der UKSH Akademie angeboten, ein nachfolgender Kursus hat bereits im Mai 2022 mit 25 Teilnehmenden begonnen.


Die UKSH Akademie mit rund 1.000 Ausbildungsplätzen und ca. 3.000 Fort- und Weiterbildungsteilnehmern pro Jahr ist der größte Bildungsanbieter für Gesundheitsberufe in Schleswig-Holstein. Als Tochterunternehmen des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein zeichnet sich die Einrichtung durch ein breites Spektrum und in Schleswig-Holstein teilweise einzigartige Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten aus. Die UKSH Akademie ist an beiden Standorten des UKSH, Kiel und Lübeck, vertreten.


Für Rückfragen von Journalistinnen und Journalisten steht zur Verfügung:


Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

UKSH Akademie

Michala Nathanielsen

Tel.: 0451 500-92039

Michala.Nathanielsen@uksh.de



Quelle: Pressemitteilung Krankenhaus